• Facebook - Grey Circle

1961 geboren. Lebt und arbeitet in Höfen/Enz und Pforzheim.

 

Bauschs Skulpturen beschwören keine Fixierung von Vergangenheit, sie fordern vielmehr

dazu auf, historische Perspektiven zu erneuern und mythologisches Denken zu

aktualisieren. Verdrängte Erinnerungen, vergessene Vorstellungen erwachen zu neuem

Leben, erhalten einen synthetischen Charakter, könnten als kulturelles Gedächtnis überall

und nirgends beheimatet sein. Insofern interessiert den Künstler nicht nur die Wendung

zurück in ferne, uneinholbare Zeiten, sondern auch das Gegenmodell, nämlich die ebenso

geheimnisvolle Projektion in die Zukunft hinein - als utopische Version von dem, was

einmal existent werden könnte. Oder handelt es sich dabei um zeitlose, archetypische

Phänomene, die sich immer wieder als Konstanten behaupten, dauerhaft und vergänglich

zugleich ?

Dr. Ursula Merkel , Städtische Galerie Karlsruhe

popupgalerie.gif