Die 1987 in Berlin geborene Künstlerin studierte bei Prof. Corinne Wasmuth an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Karlsruhe. Zuletzt war sie an der Ausstellungseröffnung „Starkes Duo – Berliner Kunstprofessorinnen und ihre Meisterschülerinnen“ des Haus Kunst Mitte in Berlin beteiligt.

„Meine Malmittel sind Lacke Öl- und Sprühfarbe. Für meine Kompositionen decke ich die verschiedenen Flächen ab, isoliere Formen, die mich interessieren. Ich lege mehrere Schichten übereinander an, die sich zu durchdringen und zu überkreuzen scheinen, als würden sie übereinander fliegen und schwimmen. Mit den unterschiedlichen Malmitteln erreiche ich so eine hohe Dynamik abstrakter Formen in der Fläche.“

Franziska Wolff gibt Contra. Gehörig. 1987 in Berlin geboren, agiert die Meisterschülerin von Corinne Wasmuth ganz im Selbstverständnis der Karlsruher Kunstakademie: Erst kommt die Malerei, dann die Malerei, und dann kommt die Malerei. Wolff schärft aber auch hier nach, nutzt Lacke und Sprühfarben. Von „Farbexplosionen“ ist dann gerne die Rede, aber trifft es das? Eher schon geht es doch um den Raum, der sich öffnet, um das, was unter der jeweils letzten Farbschicht ruht oder auch lauert.

Nikolai B. Forstbauer

Ausstellungen ab 2017

2022

Farbe als Faktum, mit Thomas Nolden, Strzelski Galerie Stuttgart
Starkes Duo, Haus Kunst Mitte, Berlin (K)

2021

Jung Wolff - Malerei, Galerie OH, Karlsruhe (K)

 

2020

hART Karlsruhe No. 4, Hotelwelt Kübler, Badisch Brauhaus, Karlsruhe

 

2019

Art made in Mannheim - 4. Charity-Auktion der Künstlernachlässe 
Mannheim, Planetarium Mannheim

Meisterschüler*innen TOP_0019 und die Sammlung im Dialog, Städtische Galerie Karlsruhe, Karlsruhe (K)

Ausgebadet, Altes Volksbad Mannheim, Mannheim

 

2017

Big Brushstrokes and paint splashes, Galerie Kunstmassnahmen, Heidelberg (E)

popupgalerie.gif