Geboren 1995, studiert derzeit an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 

 

Die Wiesen-Malereien basieren auf kurzen Film-Sequenzen von realen Wiesen, gefilmt während verschiedener Jahreszeiten und Wetterverhältnisse. Durch die Übertragung in die Ölmalerei wird die Wiese - im Ursprung ungezähmt, widerstandsfähig und unter fortlaufender Entwicklung - auf einen kleinen Ausschnitt reduziert. Somit wird sie ihrem ursprünglichen Kontext entnommen. Übrig bleiben Nahaufnahmen eines vielschichtigen Sujets, welche die Individualität eines jeden Bildausschnittes in den Vordergrund stellen. Die gestische Malerei, sowie Abweichungen von der originalen Farbpalette unterstreichen das feinsinnige Potenzial der Wiese. Abdrücke, Tiefe und Wiederholungen lassen Rückschlüsse auf narrative Bedeutungsebenen zu. 

 

2022

„SUPER“, Gruppenausstellung, Strzelski Galerie Stuttgart

 

2020

„Horror Vacui“, Kunstbezirk Gustav-Siegle Haus Stuttgart

 

2019 

„Netzwerkeln“, performatives Gruppenprojekt zu „Ausweitungen 1“, Theater tri-bühne, Stuttgart 

„ZOO“, Kunst bewegt L.E., Engel & Völkers Leinfelden-Echterdingen 

„Kunst und Gut“, LionsClub Neckar-Alb, Reutlingen

popupgalerie.gif