Christian Werth, geb. 1968, lebt und arbeitet seit 2013 im Rems-Murr Kreis.

 

Motive waren immer die Traumwelt des Abgebildeten – irgendwo in Katalogen, irgendwo dort, wo man ein Foto von etwas machen und abdrucken konnte. Aber wo war das? Und wo ist das jetzt? Greifbares war und ist banal. Was sich mehr als zeigt, wird nicht gebraucht. Also bleibt nur, mich im/in Abbilde(r)n abzuarbeiten. Das Papier muss es aushalten und in der Menge der Bilder muss die Erinnerung reißen, damit ich für einen Moment sehen kann, wie es auf den nächsten Metern weitergeht.

popupgalerie.gif